Command Conquer Generals 2 Logo

Command & Conquer: Generals 2


Brandneues Echtzeitstrategiespiel von BioWare Victory (zuvor EALA)



Command & Conquer: Generals 2 ist der von vielen lange erwartete Nachfolger des beliebten und erfolgreichen Echtzeitstrategiespiels Command & Conquer: Generals bzw. Command & Conquer: Generäle und seiner Erweiterung Die Stunde Null (Originaltitel: Zero Hour). Nach dem zuvor erschienen Command & Conquer: Tiberian Twilight setzt Generals 2 die Command-&-Conquer-Reihe fort, ist aber gleichzeitig erst der zweite Titel und damit Beginn der Generals-Reihe.

Command & Conquer ist eine der erfolgreichsten Echtzeitstrategie-Franchises und mit Ausnahme von C&C Renegade exklusiv in diesem Genre angesiedelt. Echtzeitstrategiespiele - auch RTS (Real-Time Strategy) genannt - sind nach Ego-Shootern die zweitbeliebtesten PC-Spiele überhaupt. Dabei geht es darum im Team oder alleine alle Gegner zu besiegen - egal ob durch wirtschaftliches, strategisches oder taktisch kluges Vorgehen.


Story von Command & Conquer: Generals 2



In naher Zukunft wollen die Regierungschefs der Welt ein globales Abkommen unterzeichnen, welches den Krieg für immer beenden würde - zumindest so wie wir ihn bisher kennen. Doch nur wenige Sekunden vor Vertragsabschluss kommt es zu einem verheerenden Terroranschlag, bei dem alle Staatsoberhäupter und Teilnehmer des Friedensgipfels getötet werden. Die Welt steht vor einem Problem. In der Welt ohne Politiker und Diplomaten bleiben nur noch die Generäle. Der Spieler ist einer von ihnen. Es liegt daher nun am Spieler die Kontrolle über die Truppen zu übernehmen und den globalen Terrorismus zu bekämpfen und für immer zu besiegen.

Die Hintergrundgeschichte des PC-Spiels setzt dabei zehn Jahre nach den Ereignissen vom Vorgänger an.


Fakten


Fraktionen/Parteien: Drei Fraktionen (EU, GLA, und eine Dritte)
Schauplatz: Land und Luft
Engine: Frostbite 2 (von EA Digital Illusions CE AB - DICE)
Spielmodi: Einzelspieler und Mehrspieler
Plattform: Exklusiv für den PC
Veröffentlichung/Release: 2013


Systemanforderungen / Systemvoraussetzungen


Voraussichtliche minimale Systemanforderungen:
- Betriebssystem: Windows Vista (Service Pack 1) 32-bit
- Prozessor: 2 GHz Dual Core (Core 2 Duo 2.4 GHz oder Athlon X2 2.7 GHz)
- Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
- Festplattenspeicherplatz: 20 GB
- Grafikkarten (AMD ATI): DirectX 10.1 kompatibel mit 512 MB RAM (ATI Radeon 3000, 4000, 5000 oder 6000 Serie, mit ATI Radeon 3870 oder besserer Performance)
- Grafikkarten (NVIDIA): Direct X 10.0 kompatibel mit 512 MB RAM (NVIDIA GeForce 8, 9, 200, 300, 400 oder 500 Serie mit NVIDIA GeForce 8800 GT oder besserer Performance)
- Soundkarte
- DirectX-Kompatibilität
- Tastatur und Maus
- DVD-Laufwerk

Empfohlene Systemausstattung:
- Betriebssystem: Windows 7 64-bit
- Prozessor: Quad-core CPU (Vier Kerne)
- Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
- Grafikkarte: DirectX 11 kompatibel mit 1024 MB RAM (NVIDIA GeForce GTX 570 oder ATI Radeon 6950)
- zusätzlich alle minimalen Systemanforderungen


Features


Krieg um jeden Preis und mit allen Mitteln - Erneut geht es um den Kampf um Ressourcen, mit denen Basen gebaut werden und gewaltige Armeen ausgehoben werden können. Drei einzigartige Gruppierungen (Fraktionen/Parteien) sollen dabei für Abwechslung sorgen. Es gilt gewaltige Armeen aus Panzern, Soldaten und Flugzeugen zu befehligen und siegreich aus der Schlacht hervorzugehen.

Realistische Darstellung - Die SAGE-Engine der Vorgänger hat ausgedient! Die preisgekrönte Frostbite 2-Technologie kommt zum Einsatz und bietet ein atemberaubendes Erlebnis. Das epische Ausmaß des brandneuen Spiels wird dabei durch unglaublich detaillierte Darstellungen von Einheiten und der Umgebung unterstützt und die fantastische Grafik erweckt das Schlachtfeld zu neuem Leben. Dazu bietet Frostbite 2 ein dynamisches Physik-System, das Kämpfe noch realistischer macht.

Neues Mehrspieler-Erlebnis - Brandneue Mehrspieler-Modi (Multiplayer) ergänzen das klassische Deathmatch (Todeskampf). Koop- und Wettkampf-Spielmodi ermöglichen ganz neue Wege die Feinde zu besiegen und sich mit Freunden zu verbünden.

Fesselnde Kampagne - Selbstverständlich gehört eine mitreißende Einzelspieler-Kampagne (Singleplayer) mit der Thematik des Kriegs gegen den Terror dazu. Der Spieler kann die Geschichte dabei gewohnt aus verschiedenen Perspektiven erleben. Er ist der heldenhafte General - oder aber auch der fanatische Terrorist. Eine Vielzahl von taktischen Schlachten und spannenden Gefechten wartet auch im Einzelspieler-Teil darauf erkundet zu werden.

Erweiterbares Computerspiel - Generals 2 wird sich durch neue Inhalte zum Herunterladen (downloaden) immer wieder erweitern lassen. Dazu gehören die beliebten Maps (Karten), aber auch Einheiten, Gruppierungen (Fraktionen), Kampagnen und mehr.

Command and Conquer Generals 2 Screenshot

Command & Conquer Ursprünge



Die Command & Conquer-Serie startete 1995 mit Der Tiberiumkonflikt von den Westwood Studios. Später übernahmen die Spieleschmieden EA Pacific, EA Los Angeles (EALA) und Victory Games (später BioWare Vitory), die teils durch Übernahmen und teils durch Fusionen entstanden. Der Publisher wechselte dabei 1998 von Virgin Interactive zu Electronic Arts (EA), damals unter dem Label EA Games. 2011 übernahm das erfolgreiche EA-Tochter-Unternehmen BioWare (bekannt für die Mass-Effect- und Dragon-Age-Reihe) das Entwicklungsstudio Victory Games, welches sich künftig um Command & Conquer kümmern soll.


BioWare Victory



Mit der Übernahme von Victory Games im Sommer 2011 durch BioWare erfolgte bei Bekanntgabe des Spiels im Dezember 2011 die Umbenennung zu BioWare Victory. BioWare sicherte sich damit außerdem einen neuen Entwicklungsstandort in Los Angeles. Damit musste aber auch die nächste Entwicklung, Command & Conquer: Generals 2, von BioWare Victory und damit BioWare kommen. Publisher, also Herausgeber, bleibt natürlich Electronic Arts. BioWare selbst wurde 2008 zu einem Teil von Electronic Arts. Aufgrund der hohen Qualität der BioWare-Videospiele und der Bekanntheit wurde BioWare 2011 zu einem eigenen Haupt-Label von Electronic Arts. Damit ergänzt BioWare die bestehenden Top-Labels EA Games, EA Sports und EA Play.

BioWare steht für Rollenspiele, MMOs und Strategiespiele. Alle ihre Videospiele kennzeichnens ich durch detaillierte und mitreißende Stories und Charaktere und riesige Welten, die es zu entdecken gibt. Seit 1995 wurden von BioWare eine Vielzahl von Franchises und weltbekannten Videogames geschaffen, darunter Baldur`s Gate, Neverwinter Nights, Star Wars: Knights of the Old Republic, Jade Empire, Mass Effect und Dragon Age. Es werden acht Entwicklungsstudios betrieben, darunter in Edmonton (Alberta, Kanada), Montreal (Quebec, Kanada), Austin (Texas, USA), Fairfax (Virginia, USA), San Fransisco (Kalifornien, USA), Los Angeles (Kalifornien, USA - das neue Studio BioWare Victory), Sacramento (Kalifornien, USA) und Galway (Irland, Europa).


Story Hintergründe



Bei der Alarmstufe-Rot-Reihe geht es um fiktive Ausgänge des kalten Krieges, also den Konflikt zwischen den Alliierten, den Sowjets und, seit Alarmstufe Rot 3, dem Reich der aufgehenden Sonne (Japan). In der Tiberium-Reihe hingegen geht es um den Konflikt und die Geschichte des Tiberiums. Dabei bekämpfen sich die GDI (Globale Defensiv Initiative) und die Bruderschaft von Nod unter ihrem glatzköpfiger Anführer Kane. In Command & Conquer 3: Tiberium Wars gesellen sich zudem die außerirdischen Scrin hinzu.

Das Generäle-Universum hingegen setzt auf ernstere Konflikte. Command & Conquer: Generals kam zur Zeit des Irak-Kriegs (2003) in den Handel und grief auch den bestehenden Konflikt und die Problematik auf. Die IBG (Internationale Befreiungsgruppe) bzw. GBA (Globale Befreiungsarmee bzw. im englischen Original GLA für Global Liberation Army) werden von den Supermächten USA / WA (Westliche Allianz) und China / AP (Asiatischer Pakt) verfolgt und besiegt. In der Erweiterung C&C Generäle: Die Stunde Null kamen neben neuen Missionen auch eine exklusive Generals-Herausforderung hinzu, bei der es die brandneuen Generäle mit deren besonderen Fähigkeiten in herausfordernden Schlachten zu besiegen galt.

Command & Conquer: Generals 2 setzt die Thematik fort. Das bedeutet wieder Supermächte wie die EU, aber bestimmt auch kleinere Gegner, die sich mit Guerilla-Taktiken zu verteidigen und anzugreifen wissen. Angekündigt sind drei Fraktionen bzw. Parteien oder besser gesagt Gruppierungen und der Spieler soll sowohl die Rolle des Generals, als auch die des Terroristen übernehmen können. Das Auftreten der EU (Europa bzw. europäische Union) und der GLA (Global Liberation Army) wurden bestätätigt. Wahrscheinlich ist für die dritte Gruppierung ein Auftreten der USA, wenn auch ggf. unter anderem Namen (z.B. als Teil der NATO), von China (wie zuvor der asiatische Pakt), oder auch Russland oder Indien. Eventuell kommt als dritte Fraktion auch ein Zusammenschluss mehrere Länder zum Einsatz.


Entwicklerteam


Mit den Veröffentlichungen von Alarmstufe Rot 3 verließen immer mehr bekannte Entwickler das Team von Command & Conquer. Schon Tiberian Twilight wurde unter anderer Leitung entwickelt und fertiggestellt, als noch die Spiele zuvor. Diverse Bekanntheiten wechselten beispielsweise zu Zynga und gründeten dazu deren Entwicklungsstudio Zynga Los Angeles, welches wenige Monte später das erfolgreiche Social Game Empires & Allies herausbrachte. Dazu gehörten Amer Ajami (Projektleiter diverser C&C-Spieler) und Greg Black (arbeitet inzwischen für Blizzard Entertainment). Aber auch aus der Führungsetage von EA Los Angeles wurde in die Führungsetage von Zynga gewechselt, darunter Mike Verdu (Studioleitung) und Louis Castle (Command & Conquer Mit-Erfinder). Der frühere Community Manager des Studios, Aaron Kaufman, unterdessen wechselte zu THQ, wo er unter anderem Wrestling-Spiele betreut.

Der durch Battlecast Primetime bekannte Produktmanager David Silverman (die Sendung machte er zusammen mit Raj Joshi) hingegen wechselte bereits relativ früh zu BioWare. Dort übernahm er das Produktmanagement zu DragonAge. Nach der Übernahme der Command & Conquer-Entwicklung durch BioWare hat man mit David Silverman somit immer noch eine erfahrene Persönlichkeit an der Seite. Ob er aber wieder die Leitung übernimmt und zu seinem Franchise zurückkehrt ist noch unbekannt.


Frostbite 2 Engine


Die Frostbite 2 Engine ist eine mächtige und vielseitige Videospiele-Engine von EA Digital Illusions CE AB aus Schweden (EA DICE). Sie kommt auch in anderen Genre zum Einsatz, z.B. im Action-Shooter Battlefield 3 und in der Rennsimulation Need for Speed The Run. Die Frostbite 2 Engine ermöglicht fließende Übergänge zwischen Videos und Spielfluss (Gameplay). Damit soll das Spiel noch fesselnder werden und den Spieler emotional an die Story binden. Außerdem steht Frostbite 2 für Realitätsnähe. Diese soll nicht nur die Qualität des Spiels gewaltig anheben, sondern neue Maßstäbe für das RTS-Genre setzen. Das Terrain ist dabei komplett zerstörbar, was gänzlich neue Taktiken für die riesigen Armeen ermöglicht.


BioWare über Command & Conquer Generals 2


Nach der Bekanntgabe des Computerspiels gaben BioWare Mitgründer Dr. Ray Muzyka und Executive Producer Jon Van Caneghem erste Interviews. Die Entscheidung für Generals 2 fiel unter anderem, weil das Universium schon längst überfällig war. Außerdem wurden vom Vorgänger C&C Generäle am meisten Exemplare weltweit verkauft.


Der HD-Trailer zur offiziellen Ankündigung am 10. Dezember 2011 bei den Video Game Awards


C&C-Geschichte



Deutscher Name Originalname Veröffentlichung Besonderheit
C&C: Generals 2 C&C: Generals 2 2013
C&C: Tiberian Twilight C&C: Tiberian Twilight März 2010
C&C: Alarmstufe Rot 3 - Der Aufstand C&C: Red Alert 3: Uprising März 2009 Standalone Add-on
C&C: Alarmstufe Rot 3 C&C: Red Alert 3 Oktober 2008
C&C Saga C&C Saga August 2008 Spielesammlung
Tiberium Tiberium eingestellt Taktik-Shooter dessen Entwicklung eingestellt wurde
C&C: Tiberium Wars - Kanes Rache C&C: Tiberium Wars - Kane's Wrath März 2008 Add-on
C&C: Tiberium Wars C&C: Tiberium Wars März 2007
C&C - Die ersten 10 Jahre C&C - The First Decade Februar 2006 Spielesammlung
C&C: Generäle - Die Stunde Null C&C: Generals - Zero Hour September 2003 Add-on
C&C: Generäle C&C: Generals Februar 2003 Vor Indizierung auch in Deutschland "C&C: Generals"; Generäle erschien im Sept. 2003
C&C: Renegade C&C: Renegade Februar 2002
C&C: Alarmstufe Rot 2 - Yuris Rache C&C: Red Alert 2 - Yuris Revenge Oktober 2001 Add-on
C&C: Alarmstufe Rot 2 C&C: Red Alert 2 Oktober 2000
C&C: Tiberian Sun - Feuersturm C&C: Tiberian Sun - Firestorm März 2000 Add-on
C&C: Tiberian Sun C&C: Tiberian Sun August 1999
C&C: Sole Survivor C&C: Sole Survivor November 1997 nicht in Deutschland erschienen
C&C: Alarmstufe Rot - Vergeltungsschlag C&C: Red Alert - The Aftermath September 1997 Add-on
C&C: Alarmstufe Rot - Gegenangriff C&C: Red Alert - Counterstrike März 1997 Add-on
C&C: Alarmstufe Rot C&C: Red Alert Oktober 1996
C&C: Der Tiberiumkonflikt - Der Ausnahmezustand C&C: Tiberian Dawn - The Covert Operation April 1996 Add-on
C&C: Der Tiberiumkonflikt C&C: Tiberian Dawn August 1995

Command and Conquer Generals 2 Screenshot

Command & Conquer Tiberium Alliances


Electronic Arts registrierte im Dezember 2011, nur wenige Tage vor der Bekanntgabe des neuen Command & Conquer Generals 2 am 10.12.11 (in Deutschland bereits der 11.12.11), Domains, die auf einen Zusatztitel oder ein neues Feature schließen lassen. Zentraler Bestandteil der Domains war der Zusatz Alliances (dt. Allianzen). Da das neue Spiel aber nicht unter dem Namen Command & Conquer: Generals Alliances oder Command & Conquer: Generals 2 - Alliances angekündigt war noch offen, ob es sich dabei nur um eine Taktik zur Ablenkung der Community und der Verbreitung von Gerüchten handelte, oder ob noch eine weitere Ankündigung aussteht. Denkbare war z.B. eine neue Community-Plattform, ein Battlelog (der Spiel und Social Media wie Facebook verbindet), ein dazu passendes Command and Conquer Browsergame oder Social Game oder ähnliches.

Bereits kurze Zeit später, am 14. Dezember 2011, erfolgte die Auflösung. Command & Conquer Tiberium Alliances wird ein Browsergame, welches über Internetbrowser gespielt werden kann und dessen Handlung auf das Tiberium-Universum mit GDI und der Bruderschaft von Nod zurückgreift. Der Start der geschlossenen Beta wurde bereits für den nächsten Tag, den 15. Dezember, angekündigt. Entwickler des Browserspiels ist die deutsche EA-Tochter EA Phenomic.

Das Browsergame Tiberium Alliances soll somit schon in naher Zukunft das C&C-Universum ergänzen. Von den Videospielen des Franchise wurden bis heute über 30 Millionen Exemplare verkauft und als ein lukrativer Markt war ein entsprechendes Browerspiel bereits von vielen Fans erwartet worden.

Impressum | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken gehören allein ihren jeweiligen Inhabern.

BioWare, Jade Empire, Mass Effect und Dragon Age sind Markennamen von EA International (Studio and Publishing) Ltd. EA, Command & Conquer, Command & Conquer 3 Tiberium Wars, Red Alert, Phenomic und EA SPORTS sind Markennamen der Electronic Arts Inc. Frostbite ist ein Markenname von EA Digital Illusions CE AB.